Kreuzfahrten

MSC: Ungerer wird Chef der neuen Luxusmarke

Michael Ungerer verantwortet den Aufbau der Luxussparte von MSC. Foto: MSC

Michael Ungerer verantwortet den Aufbau der Luxussparte von MSC. Foto: MSC

Der frühere Aida-Präsident Michael Ungerer wird CEO der neuen Luxusmarke von MSC Cruises. Der 53-Jährige wird im Unternehmenssitz in Genf tätig sein und direkt an den Vorstandsvorsitzenden Pierfrancesco Vago berichten. 

„Diese Herausforderung krönt meine bisherige berufliche Laufbahn und ist eine perfekte Kombination aus meinen Erfahrungen im Luxussegment und in der Kreuzfahrtbranche“, freut sich Ungerer auf die neue Aufgabe.

Anfang des Jahres hatte MSC bei der Fincantieri-Werft den Bau von vier Luxus-Kreuzfahrtschiffen in Auftrag gegeben. Diese sollen ab 2023 im Jahresrhythmus ausgeliefert werden und das Luxussegment nach Unternehmensangaben „mit einem breiten Spektrum an neuen Gasterlebnissen, einer Vielzahl an Aktivitäten und hochinnovativem Design bereichern“.

Kommentar schreiben