Kreuzfahrten

Vertriebspartnerschaft zwischen Costa und QTA

QTA-Büros erhalten bei Buchung einer Costa-Kreuzfahrt eine erhöhte Grundprovision

QTA-Büros erhalten bei Buchung einer Costa-Kreuzfahrt eine erhöhte Grundprovision. Foto: Costa

Die Reisebüro-Allianz QTA hat mit Costa Kreuzfahrten eine Vertriebspartnerschaft vereinbart. Damit erhalten die 9.000 Reisebüros der Kooperationen AER, Reiseland, RTK, Schmetterling und TUI Travelstar ab der ersten Buchung einer Costa Kreuzfahrt eine erhöhte Grundprovision.

Jörg Rudolph, Deutschland-Chef für Costa Kreuzfahrten, und QTA-Sprecher Thomas Bösl haben einen Vertrag unterzeichnet, der zunächst auf zwei Jahre ausgelegt ist. Dabei soll auch strategisch enger zusammengearbeitet werden. So
wird eine wissenschaftliche Untersuchung angeschoben, die touristische Potenziale von Reisebüros in unterschiedlichen Regionen auswertet.

Bösl freut sich auf eine noch intensivere Zusammenarbeit mit Costa Kreuzfahrten. „Die neuen Kreuzfahrtschiffe mit LNG-Technik verfügen über eine erhebliche Weiterentwicklung zum Schutze der Umwelt und bieten uns für die ökologisch sensibleren Kunden gute Argumente für den Urlaub auf dem Wasser.“

Kommentar schreiben