Verkehr

Eurocypria: Cyprus Airways springt ein

Eurocypria hat vergangene Woche den Betrieb faktisch eingestellt

Eurocypria hat vergangene Woche den Betrieb faktisch eingestellt. Foto: Wikimedia

Cyprus Airways übernimmt größtenteils die Flüge von Eurocypria, nachdem der Charter-Carrier vergangene Woche den Betrieb faktisch eingestellt hat. „Wir übernehmen den Flugplan nicht eins zu eins, aber wir sorgen dafür, dass kein Urlauber stehen bleibt“, sagt Thomas Mueller, Deutschland-Chef von Cyprus Airways. So habe man auch für die Flüge am morgigen Dienstag ab Frankfurt und Stuttgart Ersatz organisiert, für die Hauptflugtage Donnerstag und Freitag laufe ebenfalls die Planung.

Am 13. November endet der Sommerflugplan von Eurocypria. Die hoch verschuldete Fluggesellschaft hat offiziell die Einstellung der Flüge zu diesem Datum angekündigt, nachdem die EU eine Fusion mit Cyprus Airways abgelehnt hatte. Beide Airlines befinden sich ganz oder überwiegend in Staatsbesitz. Durch einen Streik der Beschäftigten kam der Betrieb aber schon vergangenen Mittwoch zum Erliegen.

Cyprus Airways betrachte sich nicht als Rechtsnachfolger von Eurocypria, betont Mueller. Doch um den Betrieb für den Rest des Winters und auch die Flüge im Frühjahr und Sommer abzusichern, arbeite man gemeinsam mit den Veranstaltern an Lösungen.