Do 04.01.18

JT Touristik: Jetzt Forderungen einreichen


Er leitet das Insolvenzverfahren von JT Touristik: Rechtsanwalt Stephan Thiemann von der Pluta Rechtsanwalts GmbH. Foto: Pluta

Er leitet das Insolvenzverfahren von JT Touristik: Rechtsanwalt Stephan Thiemann von der Pluta Rechtsanwalts GmbH. Foto: Pluta

Das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg hat mit Beginn des Jahres das Insolvenzverfahren über die JT Touristik GmbH eröffnet. Als Insolvenzverwalter wurde der Rechtsanwalt Stephan Thiemann von der Pluta Rechtsanwalts GmbH bestellt. Er war zuvor bereits als vorläufiger Insolvenzveranstalter tätig. 

Mit der Eröffnung des Verfahrens werden auch die Gläubiger vom Insolvenzveranstalter angeschrieben und zur Anmeldung ihrer Forderungen aufgefordert. Auch Reisebüros mit Provisionsansprüchen können ihre Forderungen geltend machen. 

Das gilt auch für jene Agenturen, die über eine Provisionsausfallversicherung verfügen. Zu ihnen gehören unter anderem sämtliche Reisebüros von Kooperationen und Ketten, die Teil der Reisebüro-Allianz QTA sind.  

Darüber hinaus haben das deutsche und das österreichische Kartellamt dem Verkauf von JT Touristik an Lidl E-Commerce zugestimmt. Damit tritt die Investorenlösung zum 1. Januar 2018 in Kraft. Mit der Zustimmung der Kartellbehörden kann die Transaktion abgeschlossen werden und die Marke JT Touristik als Teil von Lidl E-Commerce geführt werden. 

 

Weitere Nachrichten zu Veranstalter

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2018 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager