Reisevertrieb

Veranstalter: Sicherheit bei Hotel-only

Neben all dem Ärger um das neue Reiserecht bringt das Gesetz sowohl für Urlauber als auch für Reisebüros diverse Vorteile. Einer davon ist, dass Reisebüros ein neues Argument an die Hand bekommen, den Kunden von Nur-Hotel-Buchungen über Veranstalter zu begeistern.

Nach jetzigem Stand bieten neun Veranstalter für Hotelbuchungen eine Insolvenzabsicherung an, sechs davon versehen Hotel-only sogar mit dem Service einer Pauschalreise: TUI, Thomas Cook, DER Touristik, FTI, Schauinsland und Ameropa. Bei ihnen gilt dann auch das Formblatt Pauschalreise, während Hotel-only-Buchungen bei Olimar, Bentour und LMX eine Einzelleistung bleiben. Für sie wird kein Formblatt ausgegeben. Die letztgenannten Veranstalter beschränken sich auf die Insolvenzabsicherung.

Für alle neun Anbieter gilt, dass sie im Fall der Fälle auch für Nur-Hotel-Buchungen die Veranstalterhaftung übernehmen. Unter den großen Veranstaltern schert lediglich Alltours aus: Bei den Düsseldorfern werden Einzelleistungen nicht zur Pauschalreise. Insofern gibt es weder einen Sicherungsschein noch ist beim Vermitteln eines Alltours-only-Hotels ein Formblatt nötig.
Anzeige

Kommentar schreiben