Reisevertrieb

Infopflicht: LCC und Schmetterling mit Lösungen

Nach zahlreichen Veranstaltern und Kooperationen wie TSS hat sich nun auch die Reisebüro-Kette LCC für eine Partnerschaft mit Passolution entschlossen. LCC nutzt dafür ab Ende August die Datenbank von Midoco. Der IT-Anbieter Midoco hatte Passolution bereits im Frühjahr in sein Midoffice integriert.

Passolution bietet Reisebüros die nötigen Infos, um beim Vermitteln von Reisen der vorvertraglichen Informationspflicht nachzukommen. Für diese haben Reisebüros seit dem Start des neuen Reiserechts mehr Verantwortung als zuvor: Liefert der Veranstalter nicht die nötigen Infos, ist das Reisebüro in der Pflicht.

Genau dies ist offenbar der Fall: „Wir sind mit den Daten einiger Veranstalter nicht zufrieden“, sagt Tina Roos, Bereichsleiterin Front- und Midoffice bei LCC. Mit Hilfe von Passolution könnten Reisebüros nunmehr zugeschnitten auf die Nationalität ihrer Kunden „sehr einfach Informationen zu Einreise- und Visabestimmungen sowie Impfvorschriften in dem jeweiligen Reiseland abrufen“.

Die Infos kommen per Knopfdruck, ein manuelles Suchen ist nicht nötig. Zur rechtlichen Absicherung kann der Kunde den Empfang der vorvertraglichen Informationen direkt in Midoco elektronisch bestätigen.

Auch Schmetterling will sich nicht von den Veranstaltern abhängig machen und hat für seine Mitgliedsbüros einen Rahmenvertrag mit Iata Timatic geschlossen. Dieser Anbieter wird unter anderem auch von DER Touristik genutzt und wurde von Schmetterling jetzt in das Reservierungssystem Neo integriert.

Das Abrufen der Daten ist für Schmetterling-Büros kostenlos, die Infos werden während der Buchung in einer Teilmaske dargestellt. Im Gegensatz zu Passolution werden die Daten allerdings auf Englisch dargestellt.

Anzeige

Kommentar schreiben