Reisevertrieb

FTI schaltet Systeme für Quality Plus frei

Sie leitet das Projekt Quality Plus: Sabine Gnyp von RT-Reisen

Sie leitet das Projekt Quality Plus: Sabine Gnyp von RT-Reisen. Foto: RTK

Nach TUI, Schauinsland, Bentour und Aerticket hat nun auch die FTI Group das Mehrwertpaket Quality Plus in ihren Systemen freigeschaltet. Damit ist das Kombipaket aus Reisebüro-Dienstleistungen und Versicherungen bei Reisen mit FTI, 5 vor Flug und LAL Sprachreisen mit wenigen Mausklicks buchbar. Außen vor sind zunächst Big Xtra, FTI Cruises und der FTI Ticketshop. 

Mit Quality Plus können sich Reisebüros von ihren Kunden Service-Leistungen vergüten lassen, die sie bislang kostenlos erbracht haben. Gleichzeitig bieten sie ihnen kostengünstig Zusatzleistungen an.

Clou des Pakets ist eine Insolvenzabsicherung für Flug-Tickets, wie sie seit Jahren von der Branche gefordert und von den Airlines immer wieder abgelehnt wird. Es ist bezeichnend, dass sie nun auf Initiative des stationären Reisebüro-Vertriebs Realität wird.

Quality Plus wurde zunächst für Mitglieder der QTA-Allianz entwickelt und kann von diesen – unabhängig vom ausgewählten Veranstalter – über die QTA-Systeme gebucht werden. Reisebüros, die nicht der Allianz angehören, können das Paket inzwischen ebenfalls buchen. Für sie ist derzeit die Kombination mit Reisen der genannten Veranstalter oder über den Consolidator Aerticket am einfachsten.

Zur QTA gehören die Ketten und Kooperationen Neckermann Reisen Partner/Team, Reiseland, RTK/RT-Reisen, Schmetterling und TUI Travel Star. Dort angeschlossene Büros können ein entsprechendes Webinar zum Thema absolvieren.

Anzeige

Kommentar schreiben