Reisevertrieb

Touristikjahr 2017/2018: Starke Bilanz

Die Deutschen sind in diesem Jahr so viel gereist wie noch nie. Und sie haben für ihren Urlaub noch nie so tief ins Portemonnaie gegriffen. Dies ist die Bilanz des DRV kurz vor dem Ende des Touristikjahres 2017/2018 Ende Oktober. 

Der DRV verweist dabei auf Zahlen der GfK. Die kam Ende August auf ein Umsatzplus von sieben Prozent. Damit steuere die Touristik auf einen Umsatzzuwachs um rund zwei Milliarden Euro zu.

Einen großen Anteil daran hat der Reisebüro-Vertrieb. Trotz der zusätzlichen Belastung durch das neue Reiserecht legte er um rund fünf Prozent zu. Das heißt allerdings auch: Der Online-Vertrieb der Veranstalter (Eigen- und Fremdvertrieb) wuchs leicht stärker als der Verkauf über klassische Reisebüros.

 
Anzeige

Kommentar schreiben