Reisevertrieb

Traffics: Update für Cosmonaut

Pünktlich zur Hauptbuchungszeit hat der IT-Anbieter Traffics ein Update für sein Buchungs- und Beratungs-Tool Cosmonaut bereitgestellt. Damit die hohe Datenqualität gesichert ist, wurden das Monitoring sowie die Bereinigungs- und Abstimmungsprozesse mit den Veranstaltern in die Hände einer eigenen Task-Force gelegt. Dadurch sei die Quote für ausgebuchte Angebote und Preisänderungen signifikant gesunken.

Um die Suche zu erleichtern, hat Traffics für Cosmonaut die Möglichkeit geschaffen, die Angebote von X-Veranstaltern mit einem Klick in der Suchmaske auszublenden. Zudem wurde die Filterfunktion um die Darstellung von Produkten für Adults only sowie für Hotels mit Wasserrutschen erweitert.

Durch die neue Autocomplete-Funktion soll der Suchvorgang spürbar beschleunigt werden. Zudem können Nutzer nun nach jedem Begriff oder Namen flexibel suchen. Die neue Funktion erkennt Änderungen und gibt diese als Vorschläge aus.

Die Verbesserungen für Cosmonaut sind auf das Feedback von Reisebüros zurückzuführen, die auf Einladung von Traffics ihre Ideen einbrachten. „Die Einbindung des stationären Vertriebs zur Ausgestaltung ihres Beratungs-Tools ist auf enorm positives Feedback bei den Teilnehmern gestoßen“, sagt CEO Salim Sahi. Das Format soll zukünftig fortgesetzt werden.

Anzeige

Kommentar schreiben