Reisevertrieb

Urlaubsguru von Betrugsmasche betroffen

Die Internet-Buchungsplattform Urlaubsguru, die auch zwei stationäre Reisebüros betreibt, ist von einer merkwürdigen Betrugsmasche betroffen. Eine Kundin berichtete, dass sie einen Anruf von einem angeblichen Mitarbeiter bekommen habe. Dieser informierte die Frau, dass sie bei einem Gewinnspiel von Urlaubsguru gewonnen habe. Um den Preis zu erhalten, sollte die Frau aber ein Zeitschriften-Abo abschließen. 

Zu diesem offensichtlichen Betrugsversuch erklärten die Portalgründer Daniel Marx und Daniel Krahn: „Der Anruf wurde nicht im Namen von Urlaubsguru getätigt. Gewinner werden bei unseren Gewinnspielen im ersten Schritt schriftlich kontaktiert, per Mail, per Brief oder über Messenger-Dienste.“ Ein Urlaubsguru-Gewinn werde nicht an den Abschluss eines Zeitschriften-Abonnements oder ähnliches geknüpft. Auch eine Bargeld-Auszahlung des Gewinns sei nicht möglich.

Urlaubsguru will nun rechtliche Schritte prüfen.

Anzeige

Kommentar schreiben