Reisevertrieb Verkehr

Hinter den Kulissen von Sunny Cars

25 Mitarbeiter kümmern sich im Callcenter von Sunny Cars um Anfragen, 70 Prozent davon kommen von Reisebüros

Zahlreiche Mitarbeiter kümmern sich im Callcenter von Sunny Cars um Anfragen, 70 Prozent davon kommen von Reisebüros. Foto: fx

Die Zeiten als ewiger Zweiter hinter Holiday Autos sind längst vorbei: Seit Jahren ist der Münchner Anbieter Sunny Cars unter den deutschen Mietwagen-Brokern mit Abstand die Nummer eins, allein im vergangenen Jahr gingen 833.000 Buchungen ein.

Der größte Vorteil ist dabei, eigenständig zu sein und sich auch bei der technischen Entwicklung allein auf das Thema Mietwagen konzentrieren zu können. Das sieht bei den Brokern der großen Veranstalter oft anders aus. Der Haken: Viele Reisebüros nutzen die Technik noch nicht so, wie es eigentlich möglich wäre. Und damit verschenken sie Vorteile, die sie gegenüber Direktkunden haben.

touristik aktuell hat in der Zentrale des Brokers einen Tag lang hinter die Kulissen von Sunny Cars geschaut. Den Bericht darüber lesen Sie in der neuen Ausgabe von touristik aktuell (ta 19/2019). Infos zum B2B-Service des Mietwagenspezialisten finden Sie hier.
 

Kommentar schreiben