Reisevertrieb

Thomas Cook: 25 Jahre Reisebüro-Franchise

Gratulierte Astrid und Christian Stosius persönlich: Cook-Vertriebschef Carsten Seeliger (links). Foto: Thomas Cook

Gratulierte Astrid und Christian Stosius persönlich: Cook-Vertriebschef Carsten Seeliger (links). Foto: Thomas Cook

Der Reisekonzern Thomas Cook feiert in diesen Tagen sein 25-jähriges Franchise-Jubiläum. Der Auftakt erfolgte mit der Marke Holiday Land, von Anfang an dabei waren Günter Honemann und Astrid Stosius mit ihren Reisebüros in Burgdorf und Friedrichsdorf.

Beide blieben ihrer Franchise-Kette treu, wechselten jedoch die Marke: Honemann agiert seit April 2014 als Thomas Cook Reisebüro – er war damals das 100. Mitglied der Konzernmarke. Auch Stosius entschied sich sowohl für ihr erstes Büro als auch für eine neue Agentur in Friedrichsdorf für die Marke Thomas Cook Reisebüro.

Letztere kommt ohne Kataloge aus – und ist technisch auf dem allerneusten Stand. Eine Entwicklung, die auch Franchise-Chef Albin Loidl freut. „Wir sind seit der Gründung Vorreiter bei technologischen Entwicklungen, angefangen beim ersten Intranet aller Reisebüro-Organisationen bis hin zur aktuellen Omnichannel-Strategie“. Bei allen Entwicklungen seien die angeschlossenen Franchiser maßgeblich mit von der Partie gewesen.

Insgesamt gehören 370 Reisebüros dem Franchise-Konzept des Konzerns an. 180 von ihnen agieren als Thomas Cook Reisebüro, 190 setzen weiter auf die neutralere Version Holiday Land. Gefeiert werden soll das Jubiläum auf der Jahrestagung vom 14. bis zum 17. Dezember 2019 im Aldiana Club Hochkönig.

Kommentar schreiben