Reisevertrieb

Holiday Land: TUI ist mit an Bord

 Sitzen ab sofort bei Holiday Land in einem Boot: RT-Chef Thomas Bösl und TUI-Vertriebschef Hubert Kluske, hier auf der RTK-Jahrestagung an Bord der MSC Grandiosa

Sitzen ab sofort bei Holiday Land in einem Boot: RT-Chef Thomas Bösl und TUI-Vertriebschef Hubert Kluske, hier auf der RTK-Jahrestagung an Bord der MSC Grandiosa. Foto: RT-Reisen

Im Bieterverfahren um die bisher zu Thomas Cook gehörende Franchise-Marke Holiday Land hat neben RT-Reisen auch TUI den Mitbieter DER Touristik ausgestochen. Dieser hatte bis gestern als Favorit für die Übernahme gegolten und neben den Büros von Holiday Land auch die Franchiser der Marke Thomas Cook für heute in die Zentrale nach Frankfurt am Main eingeladen.

Nach Frankfurt reisen die umworbenen Franchiser auch tatsächlich. Allerdings treffen sie sich nun nicht mehr bei DER Touristik, sondern im Rilano Hotel Oberursel. Dort treffen sie neben den bekannten Kollegen aus der Franchise-Zentrale nun auf RT-Chef Thomas Bösl und TUI-Vertriebschef Hubert Kluske. Beide wollen ihnen das neue Konzept von Holiday Land präsentieren.

Fest steht bereits: Die Franchise-Marke wird Teil der Mega-Allianz QTA und soll eine selbstständige Einheit bleiben. Auch der neutrale Name Holiday Land bleibt erhalten. Aus Sicht von TUI macht das Sinn: Mit TUI Reisecenter hat der Konzern bereits eine Franchise-Marke mit dem eigenen Label, hinzu kommt die Kooperation TUI Travel Star.

RT-Chef Thomas Bösl sieht das Engagement von TUI als „Wertschätzung und Anerkennung“ für die Büros. Diese hätten sich „durch Kompetenz und Kundenorientierung ihren Erfolg erarbeitet“.

Offen ist, wie viele der 360 Franchiser unter dem Dach von Holiday Land und Thomas Cook der Einladung von RT-Reisen und TUI folgen: Durch die jüngsten Ereignisse haben bereits viele von ihnen von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch gemacht. Somit stehen ihnen alle Türen offen – sowohl von DER Touristik als auch von anderen Systemen wie etwa Best-Reisen.

Vom Holiday-Land-Deal mit RT-Reisen abgesehen ist TUI ab sofort auch bei der Alpha-Kooperation mit ihren insgesamt 800 Reisebüros mit von der Partie. Diese können bei Interesse künftig „TUI Horizonte Partner“ werden.

Markenpartner für etwa die Hälfte von ihnen ist künftig aber Schauinsland: Die Duisburger sind als Joint-venture-Partner bei RT-Reisen eingestiegen. Über wie vielen Büros künftig das Label von Schauinsland prangt, ist derzeit noch nicht absehbar.

Die Meldung zum Alpha-Deal von Schauinsland finden Sie hier.

                 

Kommentar schreiben