Reisevertrieb

Trevotrend: Die beliebtesten Hotels in Deutschland

Im Tropical Islands können die Gäste auch in Luxus-Zelten übernachten

Im Tropical Islands können die Gäste auch in Luxus-Zelten übernachten. Foto: Tropical Islands

Die Corona-Pandemie hält die Welt in Atem und bremst die Reiselust der Deutschen weiter aus. Immer neue Corona-Maßnahmen und Verhaltensregeln sorgen dafür, dass eine Erholung des touristischen Geschäfts nicht in Sicht ist. Laut dem Datendienstleister Trevotrend lagen die täglichen Verkaufsvorgänge in der vergangenen Kalenderwoche 42 in den stationären Reisebüros um 94 Prozent unter dem Wert der Vorjahreswoche. Weniger als eine Buchung wurde pro Tag abgeschlossen.

Auch bei den OTAs sieht es laut Trevotrend kaum besser aus: Sie verzeichneten im Schnitt 79 Prozent weniger Anfragen im Vergleich zur Vorjahreswoche und konnten weniger als neun Buchungen pro Tag abschließen.  

Bei Flugpauschalreisen bleibt die Türkei mit mehr als 35 Prozent weiter stark nachgefragt. Auf Platz zwei folgt Griechenland (rund 20 Prozent), auf Platz drei Spanien (elf Prozent), auf Platz 4 Ägypten (sieben Prozent) und auf Platz 5 Zypern (drei Prozent).  

Knapp neun Prozent gaben an, Urlaub in Deutschland machen zu wollen. Stark nachgefragt sind Berlin, Sachsen, Hamburg, die Mecklenburgische Ostseeküste und die Ostseeküste. Doch welches sind die beliebtesten Hotels der Bundesrepublik? Die folgende Liste ist absteigend nach Nachfrage und Anzahl der Buchungsanfragen aus der Kalenderwoche 42 sortiert:

1.    Tropical Islands, bei Berlin
2.    Park Inn by Radisson Berlin-Alexanderplatz, Berlin
3.    Radisson Blu Park Hotel & Conference Centre, Dresden
4.    Apartment-Hotel, Hamburg-Mitte
5.    IFA Rügen Hotel & Ferienpark, Binz (Rügen)
6.    NH Dresden Neustadt, Dresden
7.    Weissenhäuser Strand Ferienpark, Weissenhäuser Strand
8.    Vienna House Andel’s Berlin, Berlin-Lichtenberg
9.    Ahorn Panorama Hotel, Oberhof (Thüringen)
10.  Precise Resort Rügen, Sagard (Rügen)

Die Informationen des Datenanalysten Trevotrend basieren dem Unternehmen zufolge auf Durchschnittswerten hunderter Reisebüros und OTAs. Trevotrend wertet jede Woche aus, wie viele Beratungen, Buchungsanfragen und Buchungen getätigt wurden.