Reisevertrieb

Schmetterling: Insolvenz-Police bleibt

Karin Bürkner leitet den Bereich Versicherungsmakler bei Schmetterling

Karin Bürkner leitet den Bereich Versicherungsmakler bei Schmetterling. Foto: Schmetterling

Der Reisebüro-Verbund Schmetterling wird über seinen Versicherungsmakler auch künftig Insolvenzabsicherungen anbieten. Dabei ist sowohl eine Insolvenzversicherung für Reiseveranstalter als auch eine für Reisevermittler im Portfolio.

Beides vermarktet der Schmetterling-Versicherungsmakler schon seit 1994. „Wir haben in diesem Segment viel Erfahrung und Know-how“, sagt Geschäftsbereichsleiterin Karin Bürkner. Dabei ist ihr durchaus bewusst, dass es zuletzt nicht gerade einfacher geworden ist, Kunden erfolgreich zu versichern.

„Wir haben in den vergangenen Monaten viele Anfragen zur Insolvenzabsicherung erhalten. Jedoch prüfen die Versicherer aufgrund der momentanen Situation sehr restriktiv“, berichtet Bürkner. Die Folge sei, dass aktuell „nur wenige Anträge angenommen werden“.

Das könnte sich zum Frühjahr ändern, meint Bürkner: „Ich erwarte, dass Ende April/Anfang Mai wieder mehr Anfragen eine Zusage erhalten.“ Um die Police über den Schmetterling-Makler zu erhalten, spielt es weder für Veranstalter noch für Reisebüros eine Rolle, ob sie Teil der Schmetterling-Kooperation sind oder nicht.

Infos für Veranstalter gibt es hier, Infos für Reisebüros gibt es hier.