Reisevertrieb

Gurgeltest: Was ist, wenn das Ergebnis zu spät kommt?

Wenn das Ergebnis des Corona-Tests zu spät kommt, hat der Reisende ein Problem

Wenn das Ergebnis des Corona-Tests zu spät kommt, hat der Reisende ein Problem. Foto: JuSun/iStockphoto

Seit Ende April bietet unter anderem Schauinsland-Reisen seinen Kunden vor der Abreise Gurgeltests an. Aber wer haftet eigentlich, wenn das Ergebnis zu spät kommt und der Abflug damit nicht möglich ist?

Im Fall Schauinsland wäre dies der Dienstleister Iconcare, insofern der Kunde die für ihn geltenden Fristen eingehalten hat. Iconcare verpflichtet sich, dass der Kunde das Ergebnis „spätestens 24 Stunden nach Eingang des Tests per E-Mail erhalte“.

Wenn der Reisende das Ergebnis zu spät erhält, komme es grundsätzlich darauf an, „mit wem der Reisende eine Vereinbarung über die Durchführung des Tests abgeschlossen hat und was genau diese Vereinbarung beinhaltet“, stellt Frankpeter Schneider, Leitung Recht und Qualitätsmanagement bei Schauinsland, klar. Für Mängel aus dieser Vereinbarung hafte dann grundsätzlich derjenige, der sich zur pünktlichen Durchführung des Tests gegenüber dem Reisenden verpflichtet hat.

„Kulante Lösung“ im Fall der Fälle

Aber was passiert, wenn zuvor der Kurierdienst trödelt? Laut Schauinsland sei dies bislang noch nicht vorgekommen. Dennoch stellt der Veranstalter klar: „Sollte es tatsächlich einmal zu Problemen im Hinblick auf die Rechtzeitigkeit der Vorlage des Ergebnisses des PCR-Tests bei einem vom Schauinsland vermittelten Anbieter kommen und sollte dies auf einem Fehler des Anbieters beruhen, dann werden wir im Einzelfall für unsere Reisenden eine kulante Lösung finden.“

Schauinsland nur Vermittler

Darüber hinaus betont Schauinsland, dass man im Hinblick auf PCR-Gurgeltests nur als Vermittler auftrete. Der PCR-Test sei nicht Bestandteil des Reisevertrages oder des Reisepreises, sondern lediglich ein zusätzlicher Service. Der angebotene PCR-Gurgeltest erfülle die Voraussetzungen für die aktuell notwendigen Tests vor Abflug in ein Zielgebiet. Er könne auch im Anschluss an die Reise bestellt werden.

Der von SLR vermittelte und über Reisebüros buchbare Test kostet 69,90 Euro pro Person. Hinzu kommen 8,90 Euro Versandgebühr und 21,90 Euro Expressabholung. 

Matthias Gürtler
Anzeige