Reisevertrieb

TUI sucht das Gespräch mit Reisebüro-Inhabern

Top-Themen der Gespräche waren unter anderem die Themen Erreichbarkeit und Verbesserung im Reservierungssystem

Top-Themen der Gespräche waren unter anderem die Themen Erreichbarkeit und Verbesserung im Reservierungssystem. Foto: TUI

Die TUI-Vertriebschefs Hubert Kluske und Peter Wittmann haben angekündigt, das Personal für den Reisebüro-Service des Veranstalters weiter aufzustocken. „Wir werden alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um die Reisebüros bestmöglich zu unterstützen und einen einfachen und unkomplizierten Verkauf von TUI-Reisen im Reisebüro möglich zu machen“, versprachen Kluske und Wittmann während zahlreicher Gesprächsrunden mit bislang 30 Reisebüro-Inhabern.

Die beiden Manager hatten den direkten Dialog bewusst gesucht: „Wir wollen wissen, wo im Vertrieb der Schuh drückt“, sagt Hubert Kluske. Ihm und seinem Vertriebsdirektor Peter Wittmann sei „das direkte Feedback der Reisebüro-Partner wichtig, damit wir unsere Zusammenarbeit wieder nachhaltig erfolgreich gestalten und partnerschaftlich weiterentwickeln können.“

Die ersten „TUI im Dialog“-Veranstaltungen fanden in Hamburg und Stuttgart statt. Weitere Veranstaltung mit den Reisebüro-Partnern werden folgen.

Matthias Gürtler