Reisevertrieb

Schmetterling: XML-Alternative für OTA

Bedauert das Aus von Travel IT: Schmetterling-Manager Ömer Karaca

Bedauert das Aus von Travel IT: Schmetterling-Manager Ömer Karaca. Foto: Schmetterling

Nach dem angekündigten Aus von Travel-IT nutzt die Konkurrenz die Gunst der Stunde: Ende vergangener Woche präsentierte Traffics ein Angebot für Reisebüros, die das Vergleichssystem LM plus nutzen. Nun kündigt Schmetterling für Online-Reisebüros eine Lösung für die XML 3.0-Schnittstelle von Travel-IT an.

Mit einer neu entwickelten Schnittstelle will Schmetterling den OTA spätestens Ende Februar eine 1:1-Datenübernahme sowie den gleichen Funktionsumfang ermöglichen. Inhaltlich geht es dabei um die Daten und Angebote von diversen Reiseveranstaltern, die ab 11. April nicht mehr über Travel IT geliefert werden.

Schmetterling springt nach Aus von Travel-IT „in die Bresche“

Schmetterling Technology springe deshalb „in die Bresche“. Ziel sei, einen „nahtlosen Portalbetrieb nach dem 10. April 2022 sicherzustellen“, sagt Geschäftsführer Ömer Karaca.

Das Veranstalterportfolio von Schmetterling umfasst Karaca zufolge „alle relevanten“ Reiseveranstalter. Die Angebotsdaten würden täglich aus OTDS und weiteren Datenformaten wie beispielsweise INFX aufbereitet und über modernste Technologien bereitgestellt.

Auch für Reisebüros steht Schmetterling bereit: Mit Xena bietet das Unternehmen eine attraktive Alternative zum Vergleichssystem LM Plus von Travel IT. 

Karaca: Reisebranche verliert ein Traditionsunternehmen

Trotz der daraus resultierenden potenziellen Neukunden ist Karaca zum Jubeln nicht zu Mute: „Wir bedauern das Ende von Travel-IT zutiefst“, betont der Manager. Die Reisebranche verliere „ein großartiges Traditionsunternehmen“, das sich durch die Entwicklung und den Betrieb anerkannter Software-Lösungen für die Touristik verdient gemacht habe.

Mehr Infos erhalten betroffene OTA, aber auch stationäre Reisebüros, per Mail an vertrieb(at)schmetterling.de.

 
Matthias Gürtler
Anzeige