Reisevertrieb

Peakwork verzeichnet Buchungsrekorde

Peakwork-Vorstandsvorsitzender Ralf Usbeck freut sich über die höchsten Buchungen in der Firmengeschichte

Peakwork-Vorstandsvorsitzender Ralf Usbeck freut sich über die höchsten Buchungen in der Firmengeschichte. Foto: Peakwork

Rekord: Der IT-Dienstleister Peakwork verzeichnete von März bis Juni 2022 die höchsten Umsatzzahlen an vermittelten Buchungen seit Bestehen des auf Player-Hub-Technologie basierenden Vertriebsnetzwerks für Urlaubsreisen.

Laut Peakwork bewegen sich die Urlaubsangebote im EDF-Format in Sachen Quantität und Qualität auf höchstem Niveau und zeigen eine positive Entwicklung bei der Conversion-Rate.

Der Buchungs-Boom bei Peakwork begann im März und wurde in jedem folgenden Monat übertroffen. Aufgrund der stetig steigenden Buchungsumsätze kann man nach den Worten des Unternehmens deshalb nicht von einem üblichen Saisonverlauf sprechen.

Doch nicht nur die Buchungen nehmen zu. Auch die Anzahl der Leistungsträger, die mit der Peakwork-Technologie arbeiten, steigt kontinuierlich weiter. Dafür sorge unter anderem die Flexibilität und Performance der dynamischen Angebotsproduktion, die es den Leistungsträgern ermöglichten, alle möglichen Produktkombinationen flexibel und schnell den Endkunden in Reisebüros oder auf den eigenen Websites zur Verfügung zu stellen.

Ralf Usbeck, Vorstandsvorsitzender von Peakwork, zieht Halbjahresbilanz: „Peakwork verzeichnet die höchsten Buchungen in der Firmengeschichte. Gerade nach der Pandemie freuen wir uns besonders über die hervorragende Buchungsperformance bei unseren Partnern.“

Anzeige