Veranstalter

TUI: Neues Modell für den Expiclub

Der TUI-Expiclub wird neu aufgestellt. Neu ist, dass die Anlehnung an das Provisionsmodell entfällt. TUI reagiert damit auf den Wunsch des Vertriebs. Somit müssen Reisebüros, um in den Genuss von Ermäßigungen, Pep-Angeboten und Gewinnspielen zu kommen, künftig nicht mehr 97 Prozent des Vorjahrumsatzes erreichen.

Im neuen Modell wird jeder Umsatz belohnt. Laut dem Veranstalter haben nun mehr Agenturen die Möglichkeit, die Vorteile des Clubs zu nutzen. Zudem wurden die TUI-Expi-Punkte gestrichen. Auch die Punktevergabe von TUI-Vertriebsmaßnahmen findet nicht mehr statt.

Entscheidend für den Expiclub ist fortan nur noch der TUI-Deutschland-Umsatz, der bei mindestens 150.000 Euro liegen muss. Zuvor wurden mindestens 175.000 Euro TUI-Gesamtumsatz vorausgesetzt. Transparenz soll durch die Einstufung in drei Umsatzklassen von 25 bis 50 Prozent geschaffen werden. Die neue Einstufung löst das bisherige fünfstufige Modell (von 20 bis 55 Prozent) ab.

Anzeige

Kommentar schreiben