Veranstalter

FTI: Buchungen und Umsatz im Plus

Ist zuversichtlich, was die weitere Buchungsentwicklung angeht: FTI-Geschäftsführer Ralph Schiller. Foto: FTI

Ist zuversichtlich, was die weitere Buchungsentwicklung angeht: FTI-Geschäftsführer Ralph Schiller. Foto: FTI

Auch FTI nimmt die ITB zum Anlass, eine Zwischenbilanz zum aktuellen Geschäftsjahr zu ziehen. Sowohl beim Umsatz als auch bei der Anzahl der Gäste verzeichnet der Veranstalter ein Plus – in welcher Größenordnung wird allerdings nicht bekannt gegeben. „Für alle Quellmärkte und über alle Marken hinweg sind wir mit den Buchungszahlen zufrieden, wenngleich die Zuwachszahlen verhaltener sind als im Vorjahr“, so FTI-Geschäftsführer Ralph Schiller.

Nach der Buchungszurückhaltung zum Jahresanfang nähmen die Buchungen jetzt immer mehr Fahrt auf. Vor allem Familien wollten Planungssicherheit für die Sommerferien haben. Wachstumstreiber seien sowohl Pauschal- als auch Bausteinziele. „Wir sind zuversichtlich, bei Buchungen und Umsatz noch weiter zuzulegen“, sagt Schiller.

Neben Ägypten, wohin zusätzliche Kapazitäten aufgelegt wurden (siehe hier), ist die Türkei der große Gewinner mit einem Umsatzplus von über 50 Prozent. Überaus erfolgreich entwickle sich auch Dubai, berichtet Schiller. Zudem verzeichneten viele Ziele auf der Langstrecke eine positive Bilanz, darunter Kenia, Tansania, Sansibar, Bali und die Seychellen.

Kommentar schreiben