Veranstalter

FTI: Personalisierte Serviceseite für Reiseverkäufer

FTI-Manager Richard Reindl mit Werbeträgern der eigenen Hotelmarke Labranda auf der RTK-Tagung 2016

FTI-Manager Richard Reindl mit Werbeträgern der eigenen Hotelmarke Labranda auf der RTK-Tagung 2016. Foto: ta

Die FTI Group hat eine neue Serviceseite für Reiseverkäufer freigeschaltet. Mitglieder des Orange-Experts-Clubs mit gültiger OEC-Nummer können sich dort einloggen und haben damit auf eine Seite Zugriff, die eigens für sie erstellt wurde. Geboten werden zahlreiche persönliche und für die Agentur relevante Informationen.

Die Nutzer erhalten digitalen Zugriff auf aktuelle Daten und Aktionen sowie ihren OEC-Punktestand. Auch die noch zu absolvierenden Schulungen in der FTI Academy können Reiseverkäufer einsehen. Ein separates Einloggen in die Academy ist nicht nötig.

Darüber hinaus ermöglicht das neue System, Favoriten zu kennzeichnen und sich somit zum Beispiel ausgewählte Inforeisen oder Pep-Angebote vorzumerken. Reisebüro-Inhaber profitieren laut FTI, da sie mit wenigen Klicks Einblicke in ihren aktuellen Umsatzreport erhalten.

„Mit 11.940 Vertriebsstellen sind wir unter allen Veranstaltern Spitzenreiter bei den Reisebüro-Partnern. Und daran wollen wir auch künftig festhalten“, so das selbstbewusste Statement von Richard Reindl, Director Sales and Trademarketing bei FTI. Die Nähe zum Vertrieb ist aus seiner Sicht existentiell: „Durch kompetente Beratung und den direkten Austausch mit den Kunden werden dort die größten Handelsumsätze erwirtschaftet“, so Reindl.

Reiseverkäufer ohne eigene OEC-Nummer müssen zuerst die Agentur im Orange Experts Club registrieren. Dies muss durch die Büroleitung beziehungsweise durch den Inhaber erfolgen. Nach dem Freischalten des Büros ist die persönliche Anmeldung weiterer Expedienten und Mitarbeiter möglich. Weitere Details gibt es unter www.ftigroup-service.de/personalisiert.

Kommentar schreiben