Veranstalter

Alltours hält an Provisionsmodell fest

Alltours hält an seiner Zusage fest: An dem Provisions-Modell, das 2018/2019 mit einer Laufzeit von zwei Jahren eingeführt wurde, ändert sich auch im kommenden Geschäftsjahr nichts, teilt Vertriebsdirektor Thorsten Krechel mit. 

Laut Krechel fließen alle aus Alltours-Produkten erzielten Umsätze in die Vergütung ein. Auch der Mindestumsatz von 30.000 Euro für zehn Prozent Grundprovision bleibt.

Die hatte der Veranstalter 2014 abgeschafft, jedoch zum laufenden Geschäftsjahr wieder eingeführt (siehe hier).  In der Spitze sind 13 Prozent Provision möglich.

Kommentar schreiben