Veranstalter

Thomas Cook: Fosun hat Interesse an Übernahme

Der britische Reisekonzern Thomas Cook führt Gespräche mit Fosun International bezüglich einer Übernahme des Reisegeschäfts. Dies hat Thomas Cook gestern bestätigt. Es liege ein vorläufiges Angebot vor. Für das Börsengeschäft war das eine gute Nachricht: Der Aktienkurs lag zu Handelsschluss gestern um fast ein Fünftel höher.

Eine Übernahme von Thomas Cook durch Fosun würde das Veranstalter- und das Hotelgeschäft umfassen. Die Thomas Cook Airlines, darunter auch Condor, könnte Fosun nicht übernehmen, da ein nichteuropäischer Mehrheitsgesellschafter nicht mit den EU-Flugrechten vereinbar wäre.

Der chinesische Investor Fosun International hält bereits 18 Prozent an dem Reisekonzern.

 

Kommentar schreiben