Veranstalter

Thomas Cook: Neue nachhaltige Ausflüge

Ein Ausflug führt Reisende zu einem bunten Markt auf Lanzarote. Foto: Stephen Barnes/istockphoto

Ein Ausflug führt Reisende zu einem bunten Markt auf Lanzarote. Foto: Stephen Barnes/istockphoto

Thomas Cook hat ein neues Programm für nachhaltige Ausflüge geschaffen. Die Trips werden unter dem Label „Love Local“ vermarktet. Laut Veranstalter erleben Reisende auf den Ausflügen authentische Erlebnisse, die ihnen die Traditionen und Kulturen sowie das lokale Leben in den Urlaubsländern näherbringen. Zudem würden durch die Ausflüge die lokale Wirtschaft und Gesellschaft vor Ort unterstützt.

Die Touren werden im Vorfeld vom Nachhaltigkeitsteam von Thomas Cook überprüft. Um das Label zu erhalten, müssen Auflagen wie etwa der angemessene Einsatz von Transportmitteln oder die nachhaltige kulinarische Gestaltung erfüllt werden.

Bis zur kommenden Sommersaison sollen rund 70 Love-Local-Ausflüge verfügbar sein. Bereits heute sind 26 in verschiedenen Ländern buchbar. Dazu zählen beispielsweise ein Marktbesuch auf Lanzarote, eine Fahrradtour mit Weinverkostung an der Costa Dorada oder eine Teilnahme an einer Maya-Zeremonie in Mexiko.

Momentan sind die Ausflüge direkt vor Ort bei der Reiseleitung buchbar. Künftig sollen die Angebote auch über andere Kanäle, wie etwa den Thomas-Cook-Guide, verfügbar sein.

Anzeige

Kommentare (3)

  • Charly Amend
    vor 2 Wochen
    Grundsätzlich eine gute Idee. Schade nur, dass die Produktmenschen für diese Ausflüge keine deutschen Namen mehr finden. Bei "Local love" könnten ältere Urlauber befürchten, dass sie dieser Paarungsart nicht mehr gewachsen sind.
  • Einecke,Wolfgang
    vor 2 Wochen
    Sehr gute Initiative! Wir, Ela M., Yolena und Wolfgang machen das schon in Havanna! Oktoberfestival Havanna Festival der Kulturen. Google Seit Wochen suchen wir Partner und Mitmacher.
    Thomas Cook reagiert aber nicht auf unsere Schreiben.
    Mit freundlichen Grüßen
    Wolfgang Einecke
  • Daniel Liebich
    vor 2 Tagen
    Charlys Kommentar hat für sehr viel Belustigung bei uns gesorgt - die Bilder werde ich nicht mehr los :) Auch ich bin der Meinung, dass die Bezeichnung etwas zu viel Interpretationsspielraum lässt.

Kommentar schreiben