Veranstalter

LMX: Provision wird früher ausgezahlt

LMX-Vertriebschef Mario Krug will die Liquidität in den Reisebüros erhöhen

LMX-Vertriebschef Mario Krug will die Liquidität in den Reisebüros erhöhen. Foto: ras

Um in der schwierigen Situation nach der Insolvenz von Thomas Cook die Liquidität in den Reisebüros kurzfristig zu erhöhen, zahlt LMX im Oktober die Provision für alle Abreisen im Oktober und November sofort nach der Buchung aus. Üblicherweise geschieht dies nach Abreise der Kunden. Dies gilt für Vertriebspartner mit Einzelagenturmodell und für Reisebüros, die Kooperationen und Franchise-Organisationen angeschlossen sind, mit denen LMX einen Einzelvertrag hat.

„Das ist sicher nur eine kleine Hilfe, aber jeder Euro zählt in der jetzigen Situation“, so LMX-Vertriebschef Mario Krug. Insbesondere die Vertriebspartner im stationären Bereich stünden vor einer großen Herausforderung. „Sie versuchen den Kunden neuen Urlaub zu ermöglichen und müssen dabei auf wohlverdiente Provisionen von Thomas Cook verzichten.“ Das sei für Reisebüros eine schwere Situation, hier wolle man helfen.

Anzeige

Kommentar schreiben