Veranstalter

E-Domizil verkauft Sparte TUI Ferienhaus

E-Hoi-Chef Detlev Schäferjohann ist mit dem Verkauf des Ferienhaus-Veranstaltergeschäfts zufrieden. Foto: E-Hoi

E-Hoi-Chef Detlev Schäferjohann ist mit dem Verkauf des Ferienhaus-Veranstaltergeschäfts zufrieden. Foto: E-Hoi

Kurz vor Weihnachten hatte E-Domizil von TUI den Nordland- und Ferienhausspezialist Wolters Reisen gekauft – jetzt veräußert das Frankfurter Unternehmen das Ferienhaus-Veranstaltergeschäft weiter. Käufer ist der Amsterdamer Ferienhausvermieter Oyo Vacation Homes. Dieser ist Betreiber der Marke Belvilla mit über 35.000 Ferienimmobilien. 

Mit der Übernahme will Oyo Vacation Homes das Veranstaltergeschäft im Bereich Ferienhaus in Europa „signifikant“ ausbauen: Mit den 17.000 zusätzlichen Einheiten von TUI Ferienhaus sind dann über 50.000 Objekte bei Belvilla buchbar.

Die zuständigen Kartellbehörden müssen der Transaktion zustimmen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Die Akquisition soll in der ersten Hälfte des Jahres abgeschlossen sein.

E-Domizil, eine Tochter der E-Hoi-Gruppe, wird die Geschäftsbereiche TUI Villas (Online-Reisebüro für Ferienimmobilien) und den Rundreiseveranstalter Wolters Reisen weiterführen.

„Nach der Akquisition des gesamten TUI-Wolters-Geschäfts rundet der Verkauf des Ferienhaus-Veranstaltergeschäfts an Oyo Vacation Homes eine sehr erfolgreiche Transaktion ab“, ist Detlev Schäferjohann, Chef der E-Hoi-Gruppe, überzeugt. Dies sei der letzte Schritt der Neuordnung des TUI-Wolters-Geschäfts. Es trage der Tatsache Rechnung, dass sich das OTA- und Veranstaltergeschäft innerhalb der Ferienhausvermarktung deutlich unterschieden.

E-Domizil werde mit den Portalen Atraveo und TUI Villas sein OTA-Geschäft weiter stärken und sich darüber hinaus auf das Kreuzfahrtgeschäft unter der Marke E-Hoi konzentrieren. Man freue sich außerdem auf die „weitere Entwicklung des sehr starken und profitablen Rundreisegeschäfts von TUI Wolters in Verbindung mit den Online-Reisebüro von E-Kolumbus“, so Schäferjohann.