Veranstalter

DER Touristik ermöglicht Sonderumbuchungen

DER Touristik bietet ein neues Sonderumbuchungsrecht an

DER Touristik bietet ein neues Sonderumbuchungsrecht an. Foto: mg

Um den Kunden Planungssicherheit zu geben und Stornierungen zu verhindern, bietet DER Touristik kostenlose Umbuchungen für Reisen in viele Ziele über die bis 31. August geltende Reisewarnung hinaus an.

Dieses Sonderumbuchungsrecht gilt für Reisen der Veranstaltermarken Dertour, ITS, Jahn Reisen, Meiers Weltreisen und ADAC Reisen. Umgebucht werden können Touren nach Ägypten, Tunesien, Marokko und in die Vereinigten Arabischen Emirate mit Abfahrt bis 30. September 2020, ebenso Fernreisen bis 31. Oktober 2020.

Die Umbuchung kann bis 14 Tage vor Beginn des ursprünglich gebuchten Urlaubs erfolgen. Kunden können einen anderen Termin oder ein anderes Ziel wählen, teilt DER Touristik mit. Voraussetzung für eine Änderung sei: Der Reisepreis der Umbuchung müsse mindestens 50 Prozent des ursprünglichen Preises betragen.

Ausgenommen von der neuen Regelung sind einzelne Produktgruppen wie dynamische Produkte, Kreuzfahrten sowie Flüge der DER Touristik Ticketfactory und Veranstaltungstickets.

Mit dem neuen Sonderumbuchungsrecht reagiere man auf die Tatsache, dass viele Verbraucher verunsichert seien, ob ihr Urlaub nach Ablauf der aktuell geltenden Reisewarnung stattfinden könne oder die Reisewarnung gegebenenfalls verlängert werde.„In diesen herausfordernden Zeiten gilt es, Stornierungen zu vermeiden und den Umsatz unserer Reisebüro-Partner abzusichern“, erklärt Ingo Burmester, CEO für Zentraleuropa. „Umbuchungen bedeuten zwar sowohl für uns als Veranstalter als auch für unsere Reisebüro-Partner einen beträchtlichen Mehraufwand, ermöglichen aber den Erhalt der wichtigen Umsätze.“

Anzeige