Veranstalter

G Adventures: 100 Projekte für Planeterra

Trotz der Auswirkungen der Pandemie hat Planeterra, der gemeinnützige Partner von G Adventures, das „Projekt 100“ abgeschlossen und arbeitet nun mit 100 Gemeindetourismus-Projekten zusammen. Diese können auf den Erlebnisreisen von G Adventures besucht werden.

Zu den letzten zehn finanzierten Projekten, die als eigenständige Unternehmen arbeiten, gehören etwa Driver Srey, ein von Frauen geführtes Tuk-Tuk-Unternehmen in Kambodscha, und Galapagos-Kaffeetour, eine Gemeinde-eigene Bio-Kaffeefarm auf den Galapagos-Inseln, die Touren anbietet, um Reisende über nachhaltige Kaffeeproduktion aufzuklären.

Um die Gemeinschaften, die seit fast einem Jahr ohne Einnahmen sind, zu unterstützen, kündigt Planeterra die Spendenaktion „Home for the Holidays“ an, deren Ziel es ist, bis zum Jahresende 15.000 US-Dollar Spenden zu sammeln. Das Geld soll für Schulungen und Unterstützungen verwendet werden, damit die Projekte sich darauf vorbereiten können, Reisende willkommen zu heißen, wenn der Tourismus wieder anläuft.