Veranstalter

Ferien Touristik/Coral Travel: „Wir wollen wachsen“ 

Gehört zu den OTI-eigenen Hotels: Das Xanadu Highclass Resort in Belek

Gehört zu den OTI-eigenen Hotels: Das Xanadu Highclass Resort in Belek. Foto: Ferien Touristik

War vor seiner Zeit bei OTI unter anderem für DER Touristik, Thomas Cook und TUI tätig: Koray Cavdir

War vor seiner Zeit bei OTI unter anderem für DER Touristik, Thomas Cook und TUI tätig: Koray Cavdir. Foto: Ferien Touristik

Die türkische OTI-Gruppe will in Deutschland deutlich präsenter werden, ihre Marken Ferien Touristik und Coral Travel zu „soliden und zuverlässigen“ Veranstaltern entwickeln sowie ihre Marktanteile ausbauen. „Wir sind bisher sehr gut durch die Krise gekommen und für den Neustart bestens vorbereitet“, sagt Deutschland-Chef Koray Cavdir im Interview mit touristik aktuell.  

Dabei verweist Cavdir darauf, dass Ferien Touristik/Coral Travel „keinen Cent“ aus der Staatskasse erhalten und dennoch sämtliche Kundengelder „schnell und unkompliziert“ ausgezahlt habe. Gleichzeitig habe man die Führungsebene ausgebaut und auf allen Ebenen in neue Kollegen investiert.  

Personal wird aufgestockt – auch im Servicecenter 

Auch aktuell suche man weiter nach guten Mitarbeitern, um die Basis für nachhaltiges Wachstum zu legen, berichtet Cavdir, der bei OTI seit Jahren für den weltweiten Hoteleinkauf verantwortlich ist und seit Februar in der Düsseldorfer Zentrale das Sagen hat. Er folgte auf den langjährigen Deutschland-Chef Heinz Bauermeister, der sich in den Ruhestand verabschiedete. 

Mit der Personalstrategie geht Ferien Touristik/Coral Travel einen gänzlich anderen Weg als Veranstalter wie TUI. Und das sollen vor allem auch die Reisebüros merken. „Wir wollen für den Vertrieb erreichbar sein – und zwar schnell“, verspricht Cavdir. 

In den Spitzenzeiten vor der Pandemie habe kein Reisebüro länger als zwei Minuten in der Warteschleife verbringen müssen – daran wolle man auch nach der Pandemie anknüpfen. Individuelle Anfragen würden innerhalb von 24 Stunden bearbeitet.  

Mehr Direktkontingente im Flugbereich 

Beim Produktportfolio wollen die X-Marke Ferien Touristik und ihre Pauschalreiseschwester Coral Travel künftig die Möglichkeiten der Muttergesellschaft OTI Holding besser ausschöpfen. Geplant sei, enger mit Partnern zusammenzuarbeiten und unter anderem im Flugbereich noch mehr Direktkontingente einzukaufen als bisher, kündigt Cavdir an.  

Zudem soll das eigene Service-Center ausgebaut werden. „Die OTI-Gruppe legt sehr großen Wert auf den direkten Kontakt zum Vertrieb“, berichtet der Deutschland-Chef.  

Der Vertrieb selbst soll stärker mit der Marke Coral Travel vertraut gemacht werden. Denn als klassische Veranstaltermarke biete sie gerade in Zeiten wie diesen viele Vorteile, verweist Cavdir unter anderem auf die Drei-Tages-Option beim Buchen, eine geringe Anzahlung, eigene Flug- und Hotelkontingente sowie flexible Stornomöglichkeit bis kurz vor Reisebeginn.  

Das gesamte Interview, in dem Cavdir auch über die Pläne für anstehende Reisebüro-Events spricht, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von touristik aktuell (ta 19-20/2021). 

Matthias Gürtler