Veranstalter

Interhome führt Klimaschutzabgabe ein

Kunden von Interhome können jetzt klimaneutrale Reisen buchen. Der Schweizer Ferienwohnungsvermittler hat die Möglichkeit einer CO2-Kompensation eingeführt. Sie kostet pro Wohnung und Nacht je nach Land umgerechnet zwischen 1,60 und 2,40 Schweizer Franken (rund 1,50 und 2,30 Euro). Die Gelder fließen in den Klimafonds der Migros-Gruppe, der nationale und internationale Schutzprojekte unterstützt.

Zudem wird die Interhome-Gruppe künftig ein Bienenschutzprojekt unterstützen. Das Unternehmen hat sich verpflichtet, ab Februar 2022 für jede Neubuchung einen Franken an die Organisation Beesark zu bezahlen. Pro Buchung werden damit 2,5 Quadratmeter Bienenwiese in Österreich angepflanzt.