Verkehr

Lufthansa: Langstreckenflüge trotz Streik

Von 57 geplanten Interkontinentaldiensten werden nur 25 abgesagt

Von 57 geplanten Interkontinentaldiensten werden nur 25 abgesagt. Foto: Lufthansa

Mit einem Sonderflugplan reagiert Lufthansa auf die Streikankündigung der Piloten für den morgigen Dienstag. Darin werden von 57 geplanten Interkontinentalflügen ab Frankfurt 25 abgesagt, 32 sollen stattfinden. Wie die Airline mitteilt, würden 26 Flüge von freiwilligen Piloten durchgeführt, zwei werden vorgezogen und vier auf Mittwoch verschoben.

Bereits heute werden einige Flüge aus dem Ausland nach Frankfurt storniert, damit am Mittwoch möglichst schnell der normale Flugbetrieb wiederhergestellt werden kann. Die Liste aller gestrichenen Flüge ist hier zu finden.

Reisende, deren Flug gestrichen wird, können kostenlos umbuchen oder stornieren. Auch alle anderen Passagiere der Lufthansa und Fluggesellschaften, die morgen einen Flug der Lufthansa Group von oder nach Frankfurt gebucht haben, dürfen kostenlos auf ein späteres Datum bis Jahresende umbuchen.