Verkehr

Air Berlin: Rückzug aus Dortmund

Der Ruhrgebiets-Airport verliert mit den Air-Berlin-Flügen rund 200.000 Passagiere

Der Ruhrgebiets-Airport verliert mit den Air-Berlin-Flügen rund 200.000 Passagiere.<br>Foto: Air Berlin

Air Berlin streicht 2012 weitere Verbindungen im touristischen Bereich: Im Winter 2012/2013 wird die Airline den Betrieb in Dortmund einstellen, wie der Flughafen mitteilt. Air Berlin wird die dort stationierte Maschine abziehen und sämtliche Verbindungen streichen. Derzeit gibt es vier Flüge pro Woche nach Mallorca und je zwei nach Nürnberg, Las Palmas und Fuerteventura. Gut 200.000 der rund 1,8 Millionen Passagiere in Dortmund fliegen mit Air Berlin.

Nach der Verkündung des neuen Sparprogramms im August hat die Fluggesellschaft deutschlandweit zahlreiche Verbindungen gestrichen. Bisher wurde aber nur eine Station am Flughafen Erfurt geschlossen. Im November reduzierte sich die Kapazität bei Air Berlin um 9,1 Prozent, die Zahl der Fluggäste um 9,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Der Flughafen Dortmund macht neben dem Sparkurs bei Air Berlin auch Schwächen der eigenen Infrastruktur für den Rückzug verantwortlich. Wegen der relativ kurzen Start- und Landebahn könnten die Flugzeuge bei bestimmten Witterungsbedingungen nicht voll beladen fliegen, heißt es. Wiederholt sei deshalb das Gepäck ganz oder teilweise zurückgelassen worden.  
Anzeige

Kommentar schreiben