Verkehr

HKX: DB-Tickets künftig nicht mehr gültig

Tickets der Deutschen Bahn können ab September nicht mehr für Fahrten in den Zügen des Bahnbetreibers Hamburg-Köln-Express (HKX) genutzt werden. Die DB und HKX werden zum 31. August ihre entsprechende Kooperation über die Anerkennung von Fahrausweisen beenden. Nach Angaben des privaten Bahnunternehmens gelten aber bis zum 31. August erworbene DB-Tickets noch bis einschließlich 30. November.

Die zwischen Hamburg und Köln konkurrierenden Bahnanbieter hatten ihre Zusammenarbeit im Februar 2015 gestartet. Nach anderthalb Jahren „hat sich gezeigt, dass mit der Kooperation nicht alle beabsichtigte Ziele erreicht wurden“, heißt es von HKX. Ein wesentlicher Knackpunkt seien die Regelungen, dass DB-Kunden auch ohne Sitzplatzreservierung die Züge nutzen könnten, bei HKX-Tickets Reservierungen aber immer inklusive seien. „Das hat gerade in vollen Zügen immer wieder zu Diskussionen zwischen den Fahrgästen und dem Personal geführt“, erläutert Geschäftsführer Carsten Carstensen. Zudem seien die Züge an stark nachgefragten Reisetagen oftmals überfüllt, da im HKX auch das Wochenend-Ticket des DB-Nahverkehrs genutzt werden konnte.

Erst vor einer Woche hatte der Bahn-Konkurrent angekündigt, sein Angebot wegen mangelnder Nachfrage zu reduzieren (siehe hier).
Anzeige

Kommentar schreiben