Do 11.01.18

Lufthansa erzielt Passagierrekord


Die Lufthansa-Gruppe kann einen neuen Rekord feiern – auch dank der Air-Berlin-Pleite. Foto: Lufthansa

Die Lufthansa-Gruppe kann einen neuen Rekord feiern – auch dank der Air-Berlin-Pleite. Foto: Lufthansa

Die Fluggesellschaften der Lufthansa-Gruppe haben im vergangenen Jahr so viel Fluggäste befördert wie nie. Einen Anteil daran dürfte auch die Pleite von Air Berlin haben.

Wie der Konzern mitteilt, sind im Jahr 2017 rund 130 Millionen Passagiere mit der Lufthansa Group geflogen. Das sind etwa 20 Millionen mehr als im Vorjahr und ein neuer Rekord. Auch die Auslastung der Flugzeuge auf den 1,1 Millionen Flügen im Jahr 2017 erreichte mit einem Sitzladefaktor von 80,9 Prozent einen neuen Höchststand.

Im Einzelnen haben die Netzwerk-Airlines Lufthansa, Swiss und Austrian Airlines im letzten Jahr rund 97,4 Millionen Passagiere und damit 6,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum befördert. Deutlich höher war der prozentuale Zuwachs bei Punkt-zu-Punkt-Airlines Eurowings und Brussels Airlines: Mit ihnen flogen insgesamt etwa 32,6 Millionen Passagiere – 77 Prozent mehr als 2016.

Einen Zusammenhang des Wachstums mit dem Air-Berlin-Aus belegen die Dezember-Zahlen: Hier legte Lufthansa im Vorjahresvergleich um 7,3 Prozent auf 4,7 Millionen Fluggäste zu, Eurowings und Brussels verbesserten sich um 80,3 Prozent auf 2,4 Millionen Passagiere. Nach dem Wegfall der AB-Strecken sprangen LH und Eurowings mit vielen Zusatzverbindungen in die Bresche.

 

Weitere Nachrichten zu Verkehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2018 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager