Fr 09.02.18

Zambia Airways: Neustart mit Ethiopian Airlines


Nach dem Aus vor über 20 Jahren soll Sambias National-Carrier Zambia Airways noch in diesem Jahr wieder auferstehen. Die Regierung Sambias hat zusammen mit Ethiopian Airlines einen Gesellschaftervertrag über den Relaunch der Fluggesellschaft abgeschlossen. Mit 55 Prozent der Anteile wird die sambische Regierung Mehrheitsaktionär, Ethiopian übernimmt nach eigenen Angaben 45 Prozent.

Medienberichten zufolge wird die Airline bereits am 24. Oktober wieder ihren Betrieb aufnehmen. Sie soll zu Beginn in erster Linie nationale und regionale Destinationen anfliegen, bevor auch internationale Ziele in den Flugplan aufgenommen werden. Sambias Hauptstadt Lusaka wird nach Angaben von Ethiopian als Drehkreuz für den Flugverkehr im südafrikanischen Raum fungieren. Zambia Airways hatte im Dezember 1994 wegen Insolvenz den Flugbetrieb eingestellt, 1995 wurde die Gesellschaft aufgelöst.

Die nationale Fluggesellschaft Äthiopiens will ihre Stellung in Afrika ausbauen und setzt auf eine Multiple-Hub-Strategie. Neben Addis Abeba gibt es bereits in Togos Hauptstadt Lome ein weiteres Drehkreuz, den Ethiopian Airlines gemeinsam mit Asky Airlines betreibt. Ein dritter Hub wird in Lilongwe, der Hauptstadt von Malawi, zusammen mit Malawian Airlines betrieben.

 

Weitere Nachrichten zu Verkehr

 

Home | Kontakt | RSS-Feed | Sitemap | Impressum | Datenschutz

© 1969 - 2018 touristik aktuell, DIE WOCHENZEITUNG FÜR Touristiker - Alle Rechte vorbehalten

 

touristik aktuell ist ein Produkt des EuBuCo Verlags

Weitere Produkte: Print & Produktion | Professional Production | Mountain Manager