Verkehr

Ryanair: 600 Flüge wegen Streiks gestrichen

Billigflieger Ryanair hat für die kommende Woche rund 600 Flüge gestrichen. Nach den irischen Piloten, die am Freitag und Dienstag streiken wollen, hat nun auch das Kabinenpersonal in Belgien, Portugal und Spanien angekündigt, seine Arbeit niederlegen zu wollen. Die Mitarbeiter streiken nach derzeitigem Stand am Mittwoch und Donnerstag. Betroffen sind etwa 100.000 Fluggäste.

Gestrichen wurden nach Angaben der Airline vor allem Flüge von und nach Belgien, Portugal und Spanien. Aber auch weitere europäische Flüge werden ausfallen.

Wie Ryanair mitteilt, sind alle betroffenen Kunden per E-Mail und SMS informiert worden. Man habe sie über ihre Optionen aufgeklärt: eine Umbuchung auf den nächsten verfügbaren Flug oder eine vollständige Rückerstattung.

„Kunden, die am 25. und 26. Juli von oder nach Belgien, Portugal und Spanien reisen und keine Benachrichtigung bezüglich einer Flugstreichung erhalten haben, sollten wie geplant zum Flughafen fahren“, sagt Ryanair-Sprecher Robin Kiely. Aktuelle Fluginformationen gibt es unter www.ryanair.com.

Kommentar schreiben