Verkehr

Privatair: Schweizer Airline ist insolvent

Nun hat die Pleite-Welle bei den Airlines auch Privatair erwischt. Der Schweizer Linien- und Charterflieger war langjähriger Partner von Lufthansa und in jüngerer Zeit unter anderem auch für Eurowings und TUI Fly im Einsatz.

Laut einer Mitteilung der Fluggesellschaft auf ihrer Website wurde Insolvenz beantragt, wovon auch die deutsche Tochter betroffen ist. Die 1977 unter dem Namen Petrolair gegründete Airline war vor allem als Charter- und Wetlease-Carrier unterwegs, daneben auch als Geschäftsreiseflieger.

Ein wichtiger Kunde war Lufthansa: Für die Kranich-Airline betrieb Privatair über die Jahre mehrere internationale Routen, zuletzt bis zum Sommer die Strecke Frankfurt–Pune in Indien.

 
Anzeige

Kommentar schreiben