Verkehr

Laudamotion: Gruppengeschäft, aber kein Charter

Laudamotion steigt jetzt ins Gruppengeschäft ein

Laudamotion steigt jetzt ins Gruppengeschäft ein. Foto: Laudamotion

Der Billig- und Ferienflieger Laudamotion bietet ab sofort auch Gruppenbuchungen an. Ins Chartergeschäft mit Reiseveranstaltern wird die Nachfolge-Airline von Niki entgegen früherer Ankündigungen allerdings zunächst nicht einsteigen.

Laut einer Mitteilung von Laudamotion können individuelle Gruppenreisen zu speziellen Tarifen für mehr als 20 Personen über ein Formular auf der Webseite Laudamotion.com gebucht werden (siehe hier). Dieses wird dann per E-Mail an groupsales(at)laudamotion.com geschickt. Weitere Infos zu Gruppenbuchungen findet man hier.

Die Möglichkeit von Gruppenbuchungen stehe auch Reiseveranstaltern offen, so eine Laudamotion-Sprecherin auf Nachfrage. Hingegen sei der Verkauf von Voll-, Teil- oder Einzelchartern „derzeit nicht geplant“.

Im Sommer hatte Niki Laudas Neugründung, die inzwischen mehrheitlich zu Ryanair gehört, eine Kooperation mit Veranstaltern angekündigt. Eine Zusammenarbeit werde „im Sommer 2019 sicherlich ein Thema werden“, kündigte Geschäftsführer Andreas Gruber damals im Gespräch mit touristik aktuell an (siehe hier). Denkbar seien zum Beispiel Vollcharter, aber auch die Abnahme von Sitzplatzkontingenten

Anzeige

Kommentar schreiben