Verkehr

Qatar Airways: Mehr Flugrechte in Richtung EU

Das wird Qatar Airways freuen: Die EU-Kommission hat sich laut einem Spiegel-Bericht mit Katar über ein Luftverkehrsabkommen geeinigt. Dem Vertrag zufolge sollen Airlines aus dem Emirat künftig zwischen ihrem Heimatstandort in Doha und allen Flughäfen in der EU fliegen dürfen. Die Neuerungen betreffen vorrangig Deutschland, Frankreich, Italien und die Niederlande, mit allen anderen EU-Staaten hat Katar bereits bilaterale Abkommen geschlossen.

Konkret sollen die Verkehrsfrequenzen im Rahmen eines Stufenplans ab dem Winterflugplan 2020/21 schrittweise ausgeweitet werden. Umgekehrt können auch europäische Fluglinien wie Lufthansa von der Liberalisierung profitieren.

Laut Spiegel will die EU-Kommission das Abkommen in den nächsten Wochen dem Rat der Mitgliedstaaten übermitteln. Die Brüsseler Behörde rechnet damit, dass der Vertrag noch in diesem Jahr in Kraft tritt.

Wie das Nachrichtenmagazin weiter berichtet, sind Verhandlungen mit den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) über ein ähnliches Abkommen hingegen gescheitert. Dabei wären die VAE mit den wichtigen Reisezielen Dubai und Abu Dhabi und den großen Airlines Emirates und Etihad die deutlich wichtigeren Partner gewesen.

Anzeige

Kommentar schreiben