Verkehr

Ryanair strukturiert sich neu

Nach der Übernahme von Laudamotion umfasst die Ryanair-Gruppe mittlerweile vier Airlines. Der Billigflieger reagiert darauf mit einer Umstrukturierung. Wie das Unternehmen ankündigt, wird im Laufe der nächsten zwölf Monate eine Gruppenstruktur eingeführt, die „nicht unähnlich“ der International Airlines Group (IAG) sein wird, der unter anderem British Airways und Iberia angehören.

Demnach werden die irische Ryanair DAC, Laudamotion, die polnische Charterflugtochter Ryanair Sun sowie die Gesellschaft Ryanair UK, die wegen des unsicheren Ausgangs des Brexits gegründet wurde, jeweils einen eigenen CEO mit einem Management-Team bekommen. Geführt wird die Gruppe von einem Team mit Michael O’Leary an der Spitze. Der bisherige Ryanair-Chef bekommt dafür einen neuen Fünf-Jahres-Vertrag, der bis Juli 2024 gilt.

 
Anzeige

Kommentar schreiben