Verkehr

Corendon schließt Ägypten-Lücke ab Dresden

Der Ferienflieger Corendon wird im nächsten Sommer das Ägypten-Ziel Hurghada in den Flugplan ab Dresden aufnehmen. Ab 4. Mai bis Ende Oktober startet der Carrier jeweils dienstags und sonnabends in Richtung Rotes Meer. Damit werde eine Angebotslücke am Standort Dresden gefüllt, die nach der Germania-Insolvenz entstanden sei, so Airport-Chef Götz Ahmelmann. Von der sächsischen Landeshauptstadt aus bedient Corendon auch die türkische Destination Antalya.

Kommentar schreiben