Verkehr

Jet Airways stellt Flugbetrieb ein

Die Maschinen von Jet Airways bleiben vorerst am Boden

Die Maschinen von Jet Airways bleiben vorerst am Boden. Foto: Jet Airways

Die hochverschuldete indische Fluggesellschaft Jet Airways hat ihren Flugbetrieb eingestellt. Medienberichten zufolge könne unter anderem das Kerosin nicht mehr gezahlt werden, Gläubiger hätten eine Notfinanzierung abgelehnt.

Jet Airways ist die größte private Airline in Indien und hat in Amsterdam ein europäisches Drehkreuz. Geflogen wird auch ab London, Manchester und Paris. Codeshare-Partner sind unter anderem Air France, KLM und Etihad Airways.

Ob die 119 Maschinen für immer am Boden bleiben, ist unklar. Laut Tagesschau.de will die Airline abwarten, bis ein von der State Bank of India geführtes Gläubigerkonsortium ein Kaufangebot unterbreitet.

Kommentar schreiben