Verkehr

Air France spart auf der Kurzstrecke

Airbus A320 von Air France: Auf der Kurzstrecke geht es auf Sparkurs

Airbus A320 von Air France: Auf der Kurzstrecke geht es auf Sparkurs. Foto: Air France

Wegen starker Verluste im Inlandsmarkt will Air France die Kurzstrecke deutlich herunterfahren. Es sei geplant, bis Ende 2021 die Kapazitäten um 15 Prozent zu kürzen, heißt es in einer Mitteilung der Airline. Dabei sollen bis zu 465 Jobs wegfallen.

Als Grund für das radikale Sparprogramm nennt Frankreichs nationale Fluggesellschaft vor allem die Konkurrenz auf der Schiene, die in den vergangenen fünf Jahren stark gewachsen sei. So habe Air France auf Routen, die Paris mit Zielen den Provinzen in unter zwei Stunden verbinden, 90 Prozent des Marktanteils an die TGV-Schnellzüge verloren. Zu schaffen machen der Airline aber auch die Billigflieger mit ihrer aggressiven Preispolitik.

Nach eigenen Angaben hält Air France im Inlandsgeschäft noch einen Marktanteil von 65 Prozent.

   
Anzeige

Kommentar schreiben