Verkehr

Aus Germania Flug wird Chair Airlines

Mitte Februar hatte sich die Germania Flug AG, die Schweizer Beteiligung der deutschen Germania, von der insolventen Airline abgespalten (siehe hier). Nun erfolgt die Namensänderung: Ab 1. Juli firmiert die Fluggesellschaft unter „Chair Airlines“.

„Wir haben die vergangenen Monate dazu genutzt, unseren Neustart in die Wege zu leiten und mit einer neuen Marke frische Akzente im Schweizer Luftverkehr zu setzen“, erläutert CCO Urs Pelizzoni. Die in einem rot-blauen Logo gehaltene englische Bezeichnung für „Stuhl“ stehe dabei für den Sitzplatz im Flugzeug.

Chair Airlines verfügt über drei Flugzeuge vom Typ Airbus A319, die in Zürich stationiert sind. Angeflogen werden im laufenden Sommer rund ein Dutzend Ziele, vor allem am Mittelmeer und in Ägypten.

 

Kommentar schreiben