Verkehr

Eurowings: Wohl keine Streiks im Sommer

Die Streikgefahr bei der Lufthansa-Tochter Fluggesellschaft Eurowings ist für diesen Sommer wahrscheinlich abgewendet. Laut einem Bericht der Nachrichtenagentur dpa hat die Flugbegleitergewerkschaft Ufo ihre vergangene Woche begonnene Urabstimmung über einen unbefristeten Arbeitskampf gestoppt. Für die Streiks, die laut Ufo im August hätten beginnen können (siehe hier), fehle somit die Zustimmung der Gewerkschaftsmitglieder als formale Voraussetzung.

Die Gewerkschaft begründet ihren Schritt damit, dass die Rechtmäßigkeit ihres Vorstandes unklar ist. Das Amtsgericht Darmstadt hatte die Wahl der Ufo-Spitze wegen möglicher Formfehler für „schwebend ungültig“ erklärt. Mit dem Abstimmungsstopp will die Gewerkschaft nun mögliche Schadensersatzansprüchen vermeiden, die bei einem unrechtmäßigen Streik erhoben werden könnten.

Vollständig vom Tisch ist ein Ausstand der Flugbegleiter damit aber noch nicht: Die Abstimmung sei nur unterbrochen, bis der Sachverhalt geklärt sei, sagte ein Ufo-Sprecher der dpa. Eurowings betonte indes, man sehe sich in der Rechtsauffassung bestätigt, dass die Gewerkschaft nicht über einen handlungsfähigen Vorstand verfüge.

Kommentar schreiben