Verkehr

DFS: Mehr Flüge, größere Pünktlichkeit

Mehr Flüge in Deutschland und Europa, jedoch weniger Verspätungen – die Deutsche Flugsicherung (DFS) hat ihren Mobilitätsbericht für 2018 und die Entwicklungen des ersten Halbjahres 2019 vorgestellt.

Ihm zufolge ging die durchschnittliche Verspätung pro Flug in Europa im ersten Halbjahr 2019 auf zwölf Minuten zurück, in der ersten Jahreshälfte 2018 hatte sie noch bei 14,1 Minuten gelegen.

Der Anteil der europäischen Flugsicherungen daran sei von 1,5 auf 1,1 Minuten gesunken – und das bei wachsendem Verkehr, heißt es. Bis Ende Juni 2019 seien im Luftraum über den EU-Mitgliedsstaaten insgesamt rund 4,8 Millionen Flüge gezählt worden,  2,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Auf die Sicherheit hat der steigende Flugverkehr keine negativen Auswirkungen: „Trotz steigender Verkehrszahlen ist das Sicherheitsniveau im deutschen Luftraum unverändert hoch“, teilt die DFS mit.

Kommentar schreiben