Verkehr

Luftverkehrssteuer: Bis zu 54 Euro pro Ticket

Die Bundesregierung hat sich nach einem Bericht des Magazins Spiegel auf eine Erhöhung der Luftverkehrsabgabe im Rahmen des Klimaschutzprogramms geeinigt. Laut einem Entwurf des Finanzministeriums werden Kurzstreckenflüge künftig mit 11,25 Euro besteuert – 3,75 Euro mehr als bisher. Auf der Mittelstrecke bis 600 Kilometer soll die Abgabe um etwa sieben auf 30 Euro steigen und bei Fernflügen von rund 42 auf 54 Euro.

Damit wurden vorherige Regierungspläne modifiziert. Ursprünglich war vorgesehen, die Abgaben für alle Streckenlängen prozentual gleich zu erhöhen. Die Mehreinnahmen aus der Flugsteuer von rund 500 Millionen Euro sollen die geplante Senkung der Mehrwertsteuer im Fernverkehr der Deutschen Bahn ausgleichen.

Kommentar schreiben