Verkehr

SAA: Streik bis Montag ausgedehnt

South African Airways  (SAA) muss wegen eines Streiks nun auch Sonntag und Montag alle innersüdafrikanischen und regionalen Flüge streichen. Internationale Verbindungen sollen ab Sonntagabend wieder aufgenommen werden, teilt die Airline mit.

Wo möglich werde die Partner-Airline Mango auf den innersüdafrikanischen Strecken übernehmen, auf regionalen der Partner Airlink, heißt es.

Allen von den Ausfällen betroffenen Passagieren bietet SAA Unterstützung über die weltweiten Callcenter oder Reisebüros, in dem die Tickets gebucht wurden. Die Airline bittet Kunden, nicht zum Flughafen zu kommen und sich vorab telefonisch, per Mail (euhelp(at)flysaa.com) oder im Internet unter www.flysaa.com zu informieren. Sie können kostenfrei den Flug umbuchen oder stornieren.

 

Kommentar schreiben