Verkehr

Sunny Cars: Vielversprechender Start ins Touristikjahr

Den Rekord im Blick: Sunny Cars will in diesem Jahr erstmals die Anzahl von 900.000 Mietwagenbuchungen generieren

Den Rekord im Blick: Sunny Cars will in diesem Jahr erstmals die Anzahl von 900.000 Mietwagenbuchungen generieren. Foto: Sunny Cars

Vielversprechend ist Mietwagen-Broker Sunny Cars ins neue Touristikjahr gestartet. Wie Sunny Cars Gründer Kai Sannwald während einer Fachpressekonferenz in der Firmenniederlassung in Haarlem bei Amsterdam erläuterte, lege man aktuell bei den Sommer-Buchungen in vielen wichtigen Märkten zu. „Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum haben wir derzeit in unseren Märkten ein durchschnittliches Buchungsplus in Höhe von 18 Prozent“, sagte Sannwald. Besonders gut laufe es für Griechenland (plus 29 Prozent), Großbritannien (plus 25 Prozent), Frankreich (plus 24 Prozent), Kanada (plus 22 Prozent), Kroatien (plus 19 Prozent), Spanien (plus 18 Prozent), Italien (plus 14 Prozent), die USA (plus 12 Prozent) und Südafrika (plus 12 Prozent).

Ziel des Mietwagen-Brokers aus München ist, erstmals die Anzahl von 900.000 Mietwagenbuchungen in einem Jahr zu knacken. „Wir wollen, dass eine 9 davorsteht.“

Als einen Grund für die steigende Nachfrage sieht der Mietwagen-Experte seine umfangreichen Service-Leistungen. „Im Mietwagenpreis können und wollen wir uns nicht differenzieren, aber im Umgang mit den Kunden“, erläuterte Sunny-Cars-Geschäftsführer Thorsten Lehmann. Man wolle Produkte und Leistungen weiter entwickeln. Dabei lege man großen Wert auf Transparenz.

Großer Wert wird auch auf Employer Branding gelegt. Seit 2017 hat Sunny Cars rund 30 neue Mitarbeiter eingestellt, seit dem Vorjahr ist das Unternehmen ein zertifizierter Ausbildungsbetrieb. Investiert wurde außerdem in die neue Niederlassung im holländischen Haarlem sowie in die Büro-Erweiterung am Hauptfirmensitz in München. Die Umbauarbeiten sollen im Juni abgeschlossen sein.

Anzeige

Kommentar schreiben